Die neue Weiblichkeit

vor 2 Jahren

Was bedeutet es für Millenials, zwischen Feminismus und Instagram-Ästhetik, Frau zu sein? Heute startet die Austellung Curated by Girls in Berlin-Neukölln.

Einen neuen Blick auf die Weiblichkeit liefert die Ausstellung New Feminity des Internet-Kollektiv Curated by Girls. Zu sehen gibt es künstlerische Positionen von Illustratoren, Fotografen und Malern aus aller Welt. Sie alle projizieren ihre Haltung als Kunst, provozieren und brechen mit den gängigen Gendernormen. Vielleicht zeitgemäß, vielleicht abstrakt – Hauptsache anders.

Mit ihrer Webseite und der Ausstellung will Kuratin, Sängerin, Techno-DJ und CBG-Gründerin Laetitia Duveau unsere Sicht auf die Frau hinterfragen. Es geht darum, mit Schönheitsidealen zu brechen und eine realistische Ästhetik zu schaffen. Um echte Körper ohne Photoshop-Retusche und ausgestellte Magersucht. New Feminity soll uns herausfordern und tradierte Rollenbilder hinterfragen. Dabei wird der männliche Blick bewusst mit ausgestellt. Das Geschlecht war bei der Auswahl der Künstler genauso egal wie das Alter. Zusammen gekommen sind so über 50 Arbeiten – darunter haarige Lollis und Bilder aus der Transgender-Community. Unbedingt sehenswert!

Die Real Life Show New Feminity von Curated by Girls findet in der Galerie Blender & Co. in Neukölln statt und läuft nur vom achten bis neunten Oktober. Geöffnet ist Samstag von 16 bis 24 Uhr und Sonntag von 11 bis 20 Uhr.

Beitrag: Louisa Markus
Bilder: Miriam Marlene Waldner, Alexandria Coe, Rosaline Shahnavaz

Leben

Fight like a Girl

Während Männer sich „Fünf geben“ und bei Erfolgen gratulieren, reagieren Frauen auf den Erfolg ihrer Geschlechtsgenossen oft mit hochgezogener Augenbraue …

Verwandte Artikel

Must-Have: UGG

Viel mehr als nur warme Füße, sondern auch ein modisches Statement: Die UGG Boots sind der Schuh der Saison. Mit …

Sardin x E.L.V Denim

Anna Foster, Gründerin von E.L.V. Denim, verwandelt ungewollte Jeans in neue zeitgenössische Designerstücke exklusiv für Sardin.