Filmtipp:„Follow me. Arabische Videostars“

vor 4 Monaten

Schon mal Blogger der arabischen Welt kennengelernt? Arte drehte eine Dokumentation, die uns mit auf eine Reise durch Ägypten, Syrien und Dubai nimmt und uns einen Einblick der dort lebenden Internetaktivisten ermöglicht.

 

Bloggen gilt heute als Sprache, der sich jeder bedienen kann. Ein Medium, das für jeden zugänglich ist und niemanden eine Anfangshürde in den Weg legt, sei es durch einen unzureichenden Schulabschluss oder ein schlecht gelaufenes Bewerbungsgespräch. Die Einzigen, die über den Erfolg eines Bloggers entscheiden, sind seine Leser. Naja, so ist das jedenfalls in unserer Kultur. In anderen Ländern werden Beiträge zensiert oder gar ganz gelöscht.

FOLLOW ME. ARABISCHE VIDEOSTARS“ ist ein von Arte produzierter Dokumentarfilm, der sich einer Gesellschaft nähert, bei dem ein Blogger Hindernisse zu überwinden hat, um sich sein Recht auf freie Meinungsäußerung zu erkämpfen. Wir folgen dem Videoblogger Tilo Jung („Jung & Naiv“) auf seiner Reise in den Nahen Osten, bei der er verschiedene Internetaktivisten trifft. Sie tauschen sich über ihre Erfahrungen in der kreativen Netzwelt aus. Durch die Dokumentation bekommt man einen Einblick in Wünsche und Hoffnungen einer jungen Generation, die in einer anderen politischen und sozialen Lebenslage aufgewachsen ist.

Der Film wird bei Arte am Dienstag 27 März um 20:15 ausgestrahlt.

Bilder: © SWR/ufa 

 

Verwandte Artikel