Fräulein’s Leseempfehlungen zum Wochenende

vor 10 Monaten

Themen, die uns natürlich auch in diesem Jahr nicht loslassen: Selbstoptimierung, Beziehungsunfähigkeit, Schönheitsideale und Tabus.

Warum viele Frauen nicht schwanger werden können und nichts davon wissen

Gemeinsam haben die meisten Frauen mit PCOS, dass sie nie oder nur sehr selten ihre Tage haben, sobald sie die Pille absetzen. Ob und wie lange eine Frau die Pille nimmt oder nicht, hat keinen Einfluss darauf, ob sie die Hormonstörung bekommt oder nicht. Aber durch die weiblichen Hormone des Verhütungsmittels sind alle Symptome von PCOS wie weggezaubert. Die Frau hat also keine Ahnung, dass sie es überhaupt hat. In Deutschland verhüten 75 Prozent der jungen Frauen mit Hormonen, wenn sie anfangen, regelmäßig Sex zu haben.Genau in der Zeit also, in der das PCOS sich entwickelt: zwischen dem 15. und dem 25. Lebensjahr. Zu Lesen auf EditionF.

 

A guide to using Instagram without losing your goddamn mind

Watching someone’s story isn’t the same as spending time with them or asking how they are. Waiting for someone to validate your existence by liking a picture isn’t going to help to love yourself. Von Emma Hope Allwood.

 

Verschwendet doch mal wieder eure Zeit

Ist der ganze Druck, der Stress und diese Eile eigentlich eingebildet, also gar nicht wirklich da, oder entstanden aus der immerwährenden Zeitverschwendung, der Daddelei am Laptop, Handy, Tablet – oder ist der Tag wirklich einfach zu voll? Aber: Wer möchte schon immerzu dem effizient genutzten Tag hinterher rennen? Ich zum Beispiel, erinnere mich an etliche Abende, an denen es im Kopf ratterte und ich mit schlechtem Gewissen darüber nachdachte, dass heute nun wirklich kein sehr sinnvoll genutzter Tag hinter mir lag. Nicht sinnvoll genutzt. Geht das überhaupt? Aus der Kolumne von Fabienne Sand.

 

Cat Person 

“Oh, my God,” Margot said, finding it suddenly hard to breathe.

“What?” Tamara said boldly. “What’s the big deal? It’s true.”

But they both knew that it was a big deal, and Margot had a knot of fear in her stomach so solid that she thought she might retch. She imagined Robert picking up his phone, reading that message, turning to glass, and shattering to pieces. Ein toller Text aus der Rubrik ‚Fiction‘ des New Yorker.

Beziehungsunfähigkeit – Es liegt nicht an Tinder

Die Medien sagen, Tinder und andere Dating-Plattformen seien an ihrer unaufhaltsamen Verbreitung schuld, in meinem Freundeskreis wird spekuliert, ob sie vielleicht ein Berlin-typisches Problem sei und der Buchautor Michael Nast diagnostiziert gleich einer ganzen Generation, sich mit ihr infiziert zu haben: Die Rede ist von der Beziehungsunfähigkeit. Ein Interview mit Psychotherapeutin Stefanie Stahl.

What if Acne Wasn’t a Flaw? 5 Women Talk Skin 

What I wish I’d been able to understand during the years my skin made me want to exist outside of it is that acne is neither a death sentence nor a mark of character. It isn’t bad or ugly. It just is. I wish I’d felt like I could leave the house without makeup and still look acceptable. I wish I knew it wasn’t someone else’s job to determine whether it was “acceptable.” I also wish I knew there was nothing deceitful about wearing makeup. I wish I knew it was fine to feel and act as though my acne were an intrusion — that these red things were not welcome. I wish I also knew it was fine to pretend the one above my lip made me something of a ’90s supermodel. Mostly, I wish I knew it was normal, whatever that means. Auf Man Repeller.

Send Nudes

Spätestens seit dem Aufstieg des Selfies zu einer Kunstform finden auch immer mehr Nacktbilder den Einzug in unsere Timelines und Instagram-Feeds. Denkt man beim klassischen Nacktbild erst mal an den männlichen Blick, Strohballen oder Ölgemälde aus der Renaissance, wird diese neue Form eher selten von weißen cis Männern inszeniert und produziert. Auf Missy Magazine.

Verwandte Artikel