Fräuleins Tipp am Sonntag: Feministische Podcasts

vor 1 Woche

Feministische Podcasts sind auf dem Vormarsch. Die Talks und Interviews für unterwegs oder zu Hause gewinnen immer mehr an Beliebtheit.Wir stellen euch sechs tolle und hörenswerte Podcasts vor:

 

 

Der Lila Podcast:

Die Stimmen hinter dem Podcast sind Susanne Klingner, Katrin Rönicke und Barbara Streidl. Seit 2013 bereiten sie jeden Donnerstag aktuelle Themen und Debatten über feministische Erziehung ab dem Grundschulalter, über das Retten der Vulva oder über Muttergefühle auf. Regelmäßig laden sie dazu weibliche Gäste ein, die zum Beispiel von ihren Erfahrungen als Topmanagerinnen berichten.

 

Feuer&Brot:

Die Freundinnen Alice und Maxi leben in zwei unterschiedlichen Städten – die eine in Hamburg, die andere in Berlin. Ihr Podcast bringt die zwei zusammen und lässt sie einmal im Monat gemeinsam über Themen wie Popkultur, Gesellschaft oder ihr eigenes Leben sinnieren. Sie bieten einen leichten und lockeren Einstieg in feministische Themen.

 

Sexvergnügen:

Wenn man Ines Anioli und Leila Lowfire zuhört, kann es passieren, dass man des öfteren laut losprustet. Die Themenwahl der beiden Berlinerinnen ist mutig, so behandeln sie knifflige Fragen wie: „Was ist gutes Sexting?“ Was bei ihren feministischen Themen definitiv nicht zu kurz kommt ist eine große Portion Humor, denn die beiden nehmen sich selbst nicht zu ernst.

 

Women of the Hour:

Was wäre ein feministischer Podcast ohne Lena Dunham? Die Produzentin der erfolgreichen US-Serie „Girls“ ist nun auch Moderatorin ihres eigenen Podcasts. Wie wir es von ihr gewohnt sind steht Feminismus an oberster Stelle. Regelmäßig lädt sie prominente Gäste ein und diskutiert mit ihnen über Themen wie Krankheit, Älter werden oder Freundschaft.

 

The guilty Feminist:

Der wohl ehrlichste Podcast von allen in puncto Feminismus. Was ist eine „gute“ Feministin? Die britische Komikerin Deborah Frances-White und ihre dänische Kollegin Sofie Hagen beschreiben in kleinen Anekdoten ihre Alltagserfahrungen mitsamt ihrer Stolpersteine. Sie berichten davon, wie sie versuchen ihrem eigens kreierten Bild einer Feministin zu entsprechen und stellen fest, dass sich dies oft als eine schwierige Challenge darstellt.

 

Call your Girlfriend:

Die Journalistin Ann Friedman und die Unternehmerin Aminatou Sow machen ihren Podcast für alle „long-distance besties“. Das sind sie nämlich auch selbst. Ihr Themenrepertoire ist groß und reicht von Beyoncé bis Menstruation. Auch sie laden viele spannende Gäste ein, wie zum Beispiel Hillary Clinton. Zusätzlich sieht die Website ziemlich cool aus!

 

Text: Rina Kasumaj

Verwandte Artikel