Frühlingshafte Lektüre zum Fest: „Frauen auf Bäumen“

vor 11 Monaten

Zurzeit notieren wir uns in der Redaktion am laufenden Band potenzielle Geschenketipps. Hier kommt ein erstes Schmankerl – für alle Fans der Vintagefotografie.

„Frauen auf Bäumen“ ist genau das, was der Titel verspricht: die süße Zelebrierung eines zeitlosen, aber tatsächlich bisher nie so explizit ergründeten Lieblingsmotivs. In kurzen und langen Röcken, und teils schwindelerregender Höhe, sitzen charmante Frauen zusammen in Baumwipfeln, hängen von Astgabelungen und geben uns zu denken, was ihnen in diesem Moment durch den Kopf gegangen sein muss.

Die magische Nostalgie dieser anonymen Schwarz-Weiß-Aufnahmen wurde über 25 Jahre hinweg auf Flohmarktstreifzügen zusammengetragen – und weil der erste Band so beliebt war, wurde dieses Jahr gleich ein zweiter Band veröffentlicht.

2 x 112 Seiten Inspiration für die wärmeren Tage – klingen in unseren frostgeküssten Ohren wirklich gut.

Frauen auf Bäumen & Mehr Frauen auf Bäumen
Herausgeber Jochen Raiß
erschienen im Hatje Cantz Verlag

Bilder: PR

Verwandte Artikel

Young, wild and free

Marques’Almeida kollaboriert mit 7 For All Man Kind und präsentiert eine Capsule Collection, die an jugendliche Verspieltheit und Rebellion erinnert.

Stine Goya goes Net-a-Porter

Stine Goya launcht ihre erste Evening Wear Capsule Collection für den Online-Händler Net-a-Porter. Erstmals erleben wir ihre Mode mit verspielten …