Nachhaltig Shoppen mit Almasanta

vor 8 Monaten

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das eine zunehmend größere Rolle in unserem Leben spielt. Aber gerade die Modeindustrie ist bei diesem Thema immer noch wenig transparent. Woher kommt eigentlich die Mode, die wir konsumieren und die Kleidung, die wir täglich tragen? Der Onlineshop Almasanta bietet nachhaltige Luxusmode an, bei der sich vollständig nachvollziehen lässt wo und wie sie produziert wurde.

Als sich Claudia Magrina und Mercedes Escoda darüber bewusst wurden, dass ihre große Leidenschaft, die Mode, nicht mit ihrem umweltbewussten Lebensstil übereinstimmt, gründeten sie kurzerhand ihren eigenen Onlineshop. Almasanta ist ein neues Portal für nachhaltige Mode und bietet ein umfangreiches Portfolio an Marken, die einen nachhaltigen, ökologischen und sozial bewussten Ansatz bei der Produktion ihrer Kollektionen gewährleistet.

„Wir möchten das Image nachhaltiger Mode ändern und es möglich machen, endlich nachhaltig und trendbewusst shoppen zu können“, so Claudia Magrina. Almasanta bietet den Kunden eine Auswahl aus mehr als 30 internationale High-End Marken. Neben Ready-To-Wear-Pieces werden auch Bade- und Sportmode sowie Schmuck und Accessoires angeboten.

Dass Nachhaltigkeit und Stil problemlos miteinander einhergehen, ist den beiden Gründerinnen dabei besonders wichtig. Almasanta wählt seine Marken anhand von verschiedenen Nachhaltigkeitskriterien aus, dazu gehören unter anderem, die Verwendung von natürlichen Materialien, eine lokale und ressourcenschonende Produktion, sowie das Recycling von Materialien. Dabei kann der Kunde jede Marke auf die soeben genannten Kriterien selbstständig überprüfen.

Nachhaltige Mode rückt immer weiter in unser Interesse und hat sich damit schon längst über einen temporären Trend hinaus entwickelt.

Beitrag: Pia Ahlert
Bilder: PR

Mode

Everyday Couture von High

Dass Activewear und Couture einander nicht ausschließen müssen, zeigt die neue Kollektion des britischen Labels High in drei Kampagnenvideos.

Verwandte Artikel