News: Berlin Feminist Film Week

vor 4 Monaten

Die fünfte Berlin Feminist Film Week findet statt.

Wenn uns Hollywood etwas häufig nicht lehrt, dann ist es eine realitätsnahe Darstellung von Liebe, Schönheit oder Weiblichkeit. Und was wissen wir eigentlich über die Lebenswelten von non-binären, queeren, trans oder PoC Personen? Dass das Mainstream-Kino immer noch weit davon entfernt ist, eine gleichberechtigte Form von Diversität abzulichten, wird immer wieder deutlich, wenn man auf Plattformen wie die von Karin Formender schaut. Die Berlin Feminist Film Week hat es sich zur Aufgabe gemacht Geschichten von an den Rand gedrängten Figuren in den Mittelpunkt zu stellen.

Wie es ist zwischen leerem Kühlschrank und kranker Mutter groß zu werden, Frauen sich mit Waffengewalt und Krieg, anstelle von Parties und Lippenstift, auseinandersetzen müssen oder der Hass auf den eigenen Körper den Alltag bestimmt, sind nur einige von vielen Themen, die auf dokumentarische Art und Weise gezeigt werden.

Die #metoo Debatte in der internationalen wie nationalen Filmindustrie, die es zu gesamtgesellschaftlicher Bedeutung gebracht hat, beweist wie wichtig ein Festival ist, das dem allgemeinen antifeministischen Backlash in der Gesellschaft, durch wunderbare Filme von großartigen Filmemacher*innen, entgegenhält.

Neben über 50 Filmen gibt es auch Workshops und Panels, in denen das patriarchale Storytelling hinterfragt wird.

 

Berlin Feminist Film Week

Wann: 08. März  – 14. März 2018

Wo: CRCLR House  und Agora Rollberg in Berlin-Neukölln

 

Verwandte Artikel