Talent: Rebecca Minkoff

vor 3 Jahren

talent-rebecca-minkoff-fraeulein-magazin

Ihre Mutter kaufte ihr eine Nähmaschine und motivierte sie, ihren Traum zu leben. Bis die Designerin ihren Platz fand, dauerte es allerdings.

 Rebecca Minkoff ist eine toughe, zielstrebige Businessfrau und gleichzeitig eine liebevolle, junge Mutter. In New York wird sie schon seit Längerem gehypet, nicht nur wegen ihrer Mode, sondern besonders, weil die junge Designerin die Geschichte eines beeindruckenden Familienzusammenhalts erzählt. Was klein angefangen hat, ist heute ein florierendes Unternehmen: Das Haus Minkoff zählt 900 Verkaufsstellen weltweit, designt eine Jeans- und Ready-to-wear-Linie, seit Kurzem auch für Männer, Accessoires und Schuhe.

Minkoff war 18 Jahre alt, als sie allein nach New York zog und versuchte, ihre eigene Firma auf die Beine zu stellen. Dann, als die gebürtige Kalifornierin kurz davor war aufzugeben, stieg ihr Bruder ein ins Business und wurde CEO. Heute ist Minkoff eine der vier größten Handtaschendesignerinnen in den USA. Es sind starke Frauen, die Minkoff inspirieren, wie beispielsweise Soldad Gompf von der Non-Profit Organisation „Foundation for International Community Assistance“ (FINCA), die finanziell schwache Unternehmen unterstützt und in der auch Minkoff aktiv ist. Die „American Apparel & Footwear Association“ zeichnete das junge Talent vor zwei Jahren als Designerin des Jahres aus, der „Accessoires Council“ verlieh ihr den „Breakthrough Design Award“.

Ein paar Lieblingsdesigns von Rebecca Minkoff könnt ihr hier shoppen:


Text: Sina Braetz
Dieser Artikel erschien in Fräulein Nr.13

Verwandte Artikel