A private insight: Filmpremiere einer intimen Dokumentation von Nan Goldin

vor 6 Jahren

~5119300

Sex, Drogen, Krankheit, Intimität und Verletzlichkeit. Das sind die Themen, die die  US-amerikanische Fotografin Nan Goldin für ihre Fotos inspirieren. Ihr ehrlicher, ungeschönter Blick hat sie zu einer der großen Fotografinnen der Gegenwart gemacht. Für unsere Ausgabe #5 fotografierte sie unser Fräulein Charlotte Gainsbourg. Eine Strecke, auf die wir bis heute sehr stolz sind.

Einen Einblick in ihre Arbeit und wie sie entsteht gewährt jetzt ein neues Film-Portrait „Nan Goldin: Im Augenblick“. Es wird in der Reihe „ARTE im Martin-Gropius-Bau“ als Vorab-Premiere am 6. September um 19 Uhr im Kinosaal des Martin-Gropius-Bau gezeigt. Die Berliner Filmautorin Sabine Lidl hat die Künstlerin mit der Kamera begleitet. In Berlin, wo sie ihre glücklichsten drei Jahre erlebte, und in Paris, wo sie heute die meiste Zeit lebt. Sie zeigt uns Eindrücke von Fotoshootings und Stimmen aus Goldins nahem Umfeld. Gäste der Filmpremiere, die übrigens öffentlich und eintrittsfrei ist, werden u.a. Filmautorin Sabine Lidl und Drehbuchautorin Irene Höfer sein. Am 12. September um 22.55 Uhr wird die Dokumentation auf Arte zu sehen sein.

Verwandte Artikel