Der Witz der Frauen

vor 3 Monaten

Weibliche Stand Up-Comedians werden immer erfolgreicher, müssen aber gleichzeitig viele Vorurteile überwinden.

Frauen als Stand Up-Comedians sind in den letzten Jahren immer mehr eine Realität und weniger eine Besonderheit geworden. Dennoch haben sie es weiterhin nicht leicht in diesem männerdominierten Business. Wir stellen euch im Folgenden einige der neuesten und lustigsten Comedians vor und gehen der Frage nach, wieso sich die Lage für Frauen in der Comedy-Branche so schwierig gestaltet.

Das Vorurteil, Frauen könnten nicht witzig sein, hat sich in den letzten Jahren glücklicherweise immer mehr abgeschwächt, ist jedoch weiterhin in einigen Kreisen sehr prominent. Auch mir gegenüber hatte vor kurzem ein Freund geäußert, dass er kaum Frauen kenne, die er lustig finde. Ich war ziemlich verblüfft, da ich viele Frauen in meinem Umfeld als humorvoll bezeichnen würde und diese richtig gute Witze reißen können. Vielleicht bestehen jedoch Unterschiede im Humor, den Männer und Frauen an den Tag legen. Denn so erklärte mir mein Bekannter, dass er eher auf flache Witze stehe und seiner Meinung nach nicht viele Frauen diesen Humor teilen würden. Interessant, sind Frauen vielleicht einfach zu smart für den platten, männlichen Humor? Dies ist natürlich überzogen – zumindest ein bisschen.

Vielleicht ist aber etwas dran, dass eine oft noch stattfindende unterschiedliche Sozialisation von Männern und Frauen unterschiedliche Ausdrucksweisen und humoristische Vorlieben zum Vorschein bringen kann. So werden erstere ja oft von klein auf trainiert, sich im Freundeskreis durch das Duellieren mit Witzen durchzusetzen und aufzufallen. Oft mit dem Credo: umso lauter und platter, desto besser. Zudem verstehen viele Männer eine Frau als humorvoll, wenn diese über seine Witze lacht – nicht andersum. Denn Lustigsein hat auch mit Macht zu tun. Wenn man(n) andere Menschen zum Lachen bringt, löst man bei ihnen einen Reflex aus, dem sie sich nicht verwehren können und diese Macht wollen Männer wohl oft nicht hergeben. Eine weitere Studie legt sogar nahe, dass Humor Frauen in Führungspositionen schade. Während es bei ihren männlichen Kollegen als witzig und auflockernd betrachtet werde, einen Witz zu reißen, werden humorvolle Frauen meist weniger kompetent und intelligent wahrgenommen.

Glücklicherweise lösen sich diese Geschlechterstereotype immer mehr auf und eine gleichberechtigte Erziehung von Jungen und Mädchen stößt diese erlernten Verhaltensformen um. Dennoch hält sich in vielen Teilen der Gesellschaft weiterhin die Vorstellung, dass es nicht Frauen sind, die bei Saufgelagen laut Witze reißen oder in großen Comedy Shows auftreten können.

Angelernte Verhaltensweisen: Humor ist Männersache

Betrachtet man die Geschlechterverhältnisse des letzten Jahrhunderts wird schnell deutlich, wo dies seinen Ursprung hat. Die viel gefeierte Amazon-Serie “The Marvelous Mrs. Maisel” behandelt genau dieses Thema auf sehr komödiantische Art und Weise und erzählt die Geschicht einer jungen Frau aus den 1950ern, die eher zufällig in der Stand Up-Szene landet und sich entschließt als Comedian Karriere machen zu wollen. Ein Unding in der damaligen Zeit. Humor – geschweige denn eine Karriere – waren keine gefeierten oder erwünschten Eigenschaften von Frauen.

Eine Frau wurde vor allem durch entsprechende zurückhaltende Verhaltensweisen und ihre Fertigkeiten als gute Haus- und Ehefrau definiert und konnte mit ihren äußeren Reizen Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Während der Mann einen guten Beruf und finanzielle Absicherung mitbringen musste und eine mögliche Gattin mit Charme und Humor umwickeln konnte, wurde dies bei einer Frau lange Zeit eher als vorlaut und unpassend angesehen. Die Protagonistin der Serie, Mrs. Maisel, die durch ihre schlagfertige und freche Art sehr wohl bei einigen Männern beliebt ist, hat es schwer in die damaligen gesellschaftlichen Konventionen der prüden 50er Jahre zu passen und wird immer wieder vor die Wahl gestellt, zwischen ihren Beziehungen und Karriere zu entscheiden. Als Frau erfolgreich zu sein, bedeutete schließlich lange Zeit auch einsam zu sein.

Dass diese althergebrachten Vorstellungen von Geschlechterrollen nicht ganz aufgelöst sind und sich bis heute alte Vorurteile erhalten, ist in Zeiten von #metoo – in denen Frauen immer noch von einigen Menschen als sexuelle und zur Reproduktion fähige Wesen reduziert werden – erkennbar.

Weibliche Comedians als Zielscheibe von Sexisten

Dennoch gibt es heute immer mehr weibliche Comedians oder Schauspielerinnen, die durch ihren besonderen Humor berühmt geworden sind. Viele haben es in dieser Männerdomäne aber nicht leicht. Schaut man sich nur einmal die Kommentarspalten unter ihren Youtube Videos oder Instagram Profilen an, sind diese oft übersäht mit sexistischen Bemerkungen und unverhältnismäßiger Kritik. Humor ist Geschmackssache und man muss die Arbeit von einem weiblichen Comedian nicht mögen, aber wohl kaum ein männlicher Comedian bekommt so viele Meinungen zu seinem Kleidungsstil, seiner nicht-vorhandenen oder vorhandenen Fickbarkeit oder Kritik darüber zu hören, dass er einige Wochen nach der Geburt seines Kindes schon wieder eine Show abhält – siehe Amy Schumer.

Gerne wird auch kritisiert, dass weibliche Comedians zu viele Witze über ihre Sexualtität machten, in dem Sinne von “Habt ihr nicht noch andere Themen?”. Dabei wird übersehen, dass gerade Comedy einen guten Rahmen bietet, um über Tabuthemen zu sprechen und Menschen die Möglichkeit gibt, sich darin wieder zu finden. Und anscheinend – welche Überraschung – gibt es im Bereich der Sexualität noch viel Redebedarf für Frauen. Gut, wenn Männer heute anzügliche Witze machen, wird dies in der Öffentlichkeit mittlerweile größtenteils als langweilig oder sogar unangemessen betrachtet – sollte mal wieder Sexismus als humoristisches Stilmittel missverstanden werden. Jedoch befinden sich Frauen in einer anderen Position und mussten sich in den letzten Jahren erst erkämpfen in der Öffentlichkeit ehrlich und unverfroren über ihre eigene Sexualität reden zu können. Besonders schlimm ist es natürlich, wenn eine Frau gesellschaftlich als attraktiv wahrgenommen wird und sich darüber nicht definiert, sondern auch noch witzig und schlau sein will. Wie soll das bitte funktionieren? Oder noch schlimmer, wenn sie nicht als attraktiv wahrgenommen wird und sich erlaubt über ihr sexuelles Verlangen zu sprechen.

Viele weibliche Comedians stellen mit ihrer provozierenden und radikal ehrlichen Sprechart über Themen, die Frauen interessieren, aber oft nicht in den Mund genommen wurden, eine gute Zielscheibe für Sexisten dar. Umso wichtiger, dass sie ihre Arbeit fortführen und die Comedy-Szene immer vielfältiger wird. Bei der Rechereche wurde deutlich, wie viele lustige und diverse weibliche Comedians es gibt und es war gar nicht leicht ein paar wenige auszuwählen. Schon allein die SNL Stars wie Tina Fey, Amy Poehler, Kate McKinnon und Kristen Wiig sind wahre Königinnen ihrer Disziplin.

Wir haben für euch im Folgenden ein paar neuere internationale, weibliche Comedians ausgewählt, die uns gut gefallen oder gerade stark im Kommen sind und es müsste für jeden Geschmack etwas dabei sein.

View this post on Instagram

#brooklyn99 @nbcbrooklyn99

A post shared by Chelsea Peretti (@chelsanity) on

Die US-amerikanische Schauspielerin und Comedian Chelsea Peretti ist vielen vor allem bekannt als merkwürdige und ur-komisch Gina aus Brooklyn Nine-Nine. Als Stand Up-Comedian bringt sie einem mit ihrer sehr direkten und coolen Art zum Lachen. Besonders beliebt war ihr Netflix Comedy Stand-Up Special “One of the Greats”, welches auch viele Zweifler von ihr überzeugt hat.

 

View this post on Instagram

@hollywoodreporter #sheready #thelastblackunicorn

A post shared by Tiffany Haddish (@tiffanyhaddish) on

Tiffany Haddish hatte vor 2 Jahren ihren großen Durchbruch und ist seitdem in diversen Filmen und Comedy Shows zu sehen. Ihr Leben bietet so einige verrückte Geschichten: aufgewachsen als Foster Child und jahrelanger Hustle, um als Comedian erfolgreich zu werden. Ihre positive und energetische Art ist dabei einfach ansteckend und auf authentische Art liefert sie in ihren Stories einen Joke nach dem anderen.

 

Die aus der Schweiz stammende Slam-Poetin, Autorin und Stand Up-Comedian Hazel Brugger gehört im deutschsprachigen Raum definitiv zu den besten Newcommerinnen der letzten Jahre und ist vielen vor allem durch ihre Interviews für die Heute Show bekannt, in der sie sich gekonnt über alles und jeden lustig macht, der ihr vor die Kamera läuft. Durch ihren sehr trockenen, teilweise düsteren Humor und ihre unbegeisterte Art bricht sie mit dem Klischee der emotionsgeladenen Frau im Extrem und versetzt die Zuschauer genau damit in Lachanfälle oder unbehagliche Gefühlslagen.

 

Die US-amerikanische Stand Up-Comedian und Podcast Host Nikki Glaser spricht unverschämt ehrlich über ihre Beziehung zum eigenen Körper – auch über ihre eigene Cosmetic Surgery und ihre gescheiterten Beziehungen. Legendär ist ihr Besuch in der Conan Show, in der sie ihre Vulva als schnell zusammengepackten Suitcase beschrieb. Mit ihrem selbstironischen Humor und ihrer radikalen Ehrlichkeit kann man bei ihren Auftritten einfach nicht ernst bleiben.

 

View this post on Instagram

#fbf When I got to play dress up with @thecut

A post shared by Ali Wong (@aliwong) on

Ali Wong fällt zunächst vor allem dadurch auf, dass sie auch als Hochschwangere und mehrfache Mutter Shows gibt – was zeigt, wie selten das noch in dieser Branche ist. Genau dies thematisiert sie auch neben anderen gesellschaftskritischen und amüsanten Ansätzen in ihrer Show. Ali Wong ist etwas für all diejenigen, die genug haben von aufgedrehten Comedians. Durch ihre ruhige Art kommt ihre unglaubliche Mimik zur Geltung und sie bringt mit perfektem Timing ihre Stories rüber.

 

Iliza Shlesinger ist durch ihre Auftritte bei verschiedenen Late Night Shows berühmt geworden und besticht durch ihre extrem schnell wechselnden Gesichtsausdrücke, Variationen an Stimmlagen und ehrlichen Geschichten über das Single-Leben, in denen sich viele wiederfinden können. Sie hat bis jetzt als einzige weibliche Comedian die NBC Casting Show “Last Comic Standing” gewonnen.

 

View this post on Instagram

Here she is #nanetflix #nanette #netflix

A post shared by Hannah Gadsby (@hannah_gadsby) on

Die australische Comedian, Schauspielerin und TV-Presenterin Hannah Gadsby wurde vor allem durch ihr Comedy Special “Nanette” bekannt, mit dem sie viel Aufsehen erregte. Sie schlug darin auch ernste Töne an und erklärte, wie Humor für sie als lesbische Frau keine Wahl, sondern eine Notwendigkeit zum Überleben in dieser Welt wurde. Sie zeigt auf wie machtvoll Worte sein können und hinterfragt damit zugleich das Konzept von Comedy.

 

Text: Stefanie Triebe
Bilder: Instagram
(chelsanity, tiffanyhaddish, hazelsgonnahaze, nikkiglaser, aliwong, ilizas, hannah_gadsby)

Verwandte Artikel