High Five: Fräuleins Wochenendtipps

vor 3 Jahren

Wir erleichtern euch den Sober-January, und haben Kunst, Kultur und Filme im Gepäck.

Der Junge der von Vogelfutter lebt & Blue Train
Ein Film von Ektoras Lygizos über den Jungen Giorgios, der nach der Krise in Griechenland mehr und mehr aus seinem bisherigen Leben gerissen wird. Die Gegenwart entreißt ihn der Vergangenheit, einer Zeit „davor“, in der es ein normales Leben gegeben haben muss – mit Gesangsunterricht, Eltern, Nachbarn, festen Bezugspunkten. Und während all das in Auflösung ist, versucht Giorgos Tag für Tag, einen Mikrokosmos zusammenzuhalten, in welcher Variation auch immer. Giorgos’ Begegnungen mit anderen sind intensiv, existenziell, verstörend. Vorab wird der Kurzfilm Blue Train von Manolis Mavris gezeigt. Tickets gibt es hier.

Am 22.01., 23.30 Uhr, Babylon, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Berlin, Tickets

Kostümverkauf in der Bayerischen Staatsoper
Diesen Samstag kann man in der Bayerischen Staatsoper ca 2000 Kostüme aus den verschiedensten Epochen und Vorstellungen der letzten 20 Jahre kaufen. Von 2 bis 180 € ist für jeden was dabei, und für den Preis bekommt man sonst bestimmt kein Unikat als Faschingskostüm. Die handgearbeiteten Fantasiekostüme, historischen Gewänder, Uniformen, Hüte und Kopfbedeckungen gibt es von 10-14 Uhr zu kaufen. Aber Achtung! Es gibt auf Grund des großen Andrangs Wartemarken, die bereits ab 8 Uhr ausgegeben werden, denn wie sagt man so schön; der frühe Vogel fängt den Wurm.

Am 23.01., 10-14 Uhr, Bayerische Staatsoper, Frankenthaler Str. 23, München

Best Actress – Oscars. Rollen. Bilder
Wer hätte gedacht, dass bei der 1. Oscar Verleihung (die 15 Minuten dauerte) nur 270 Vetreter der amerikanischen Filmindustrie anwesend waren? Als hingegen Julianne Moore im Jahr 2015 ihren Oscar als beste Hauptdarstellerin bekam, schauten der 3 1/2 stündigen Veranstaltung etwa eine Milliarde Menschen auf dem Fernsehschirm zu. Seit 1929 wurden insgesamt 73 Künstlerinnen als ‚Best Actress‘ geehrt, die Ausstellung ‚Best Actress – Oscars. Rollen. Bilder‘ ist eine Hommage an diese 73 Frauen.

Bis zum 1.05.16, Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr, Donnerstag 10 – 20 Uhr, Deutsche Kinemathek – Museum für Film & Fernsehen, Potsdamer Str. 2, Berlin

Michel Comte: Personalities
I
m Rahmen der Fashion Week Berlin findet die Ausstellung ‚Personalities‘ von Michael Comte statt. Der einst von Karl Lagerfeld entdeckte Schweizer Fotograf gehört heute zu den einflussreichsten unserer Zeit. Er fotografierte Modestrecken für die italienische Vogue, Vanity Fair und GQ. Im Vordergrund stehen für ihn aber nicht die Kleidung, sondern die Persönlichkeiten. Kuratiert wurde die Ausstellung von Harald Theiss.

Michel Comte_Gisele Bündchen_Vogue Italia_1999_© Michel Comte I-Management

Photo: Gisele Bündchen by Michel Comte für die italienische Vogue, 1999

Bis 2.04.16, Mo – Fr 11 – 20 Uhr, Sams 10 – 18 Uhr, Galerie 206 im Departmentstore Quarter 206, Friedrichstr. 71, 1. Stock, Berlin

Wladimir Kaminer
Der selbsternannte Rotwein-Russe Wladimir Kaminer bringt euch diesen Samstag in Hamburg mit seiner Lesung hoffentlich so richtig zum Lachen. Denn: „Keiner kann so wunderbar mitreißend über einen 57er SIL-Kühlschrank, die Macht eines verschenkten Traumfängers, Einkaufstaschen-kontrollierende Schwaben oder Schurken und Schulbücher sinnieren.“ Blast keine Trübseligkeit, sondern lasst euren Bauch mal wieder so richtig von Wladimir Kaminer durchwackeln.

23.01., 20.00 Uhr, Kampnagel – Internationales Zentrum für schönere Künste, Jarrestr. 20, Hamburg, Tickets 

Beitrag: Lone Gallus

Verwandte Artikel

Young, wild and free

Marques’Almeida kollaboriert mit 7 For All Man Kind und präsentiert eine Capsule Collection, die an jugendliche Verspieltheit und Rebellion erinnert.