Neuer Trend: Bratz Make-Up

vor 3 Wochen

Wir haben die Nostalgie der ’00er Jahre offiziell erreicht.

Es wird wohl Zeit, dass wir unsere Bratz Dolls wieder vom verstaubten Dachboden unserer Eltern herauskramen. Obwohl die Puppen seit ihrem großen Erfolg Anfang der 2000er an Popularität eingebüßt haben, gelten sie immer noch als kulturelles Phänomen, das den Stil seiner Besitzer wesentlich beeinflusste. Das zeigt sich jetzt, über ein Jahrzehnt später, mit sog. ‚Bratz Make-Up‘.

Der Trend begann angeblich mit einem Tweet von Natalie Martinez. Darin teilte die 19-jährige Make-up-Enthusiastin ein Bild ihres glamourösen Looks inspiriert von der ‚Cloe‘ Bratz Doll – und ging damit viral. In einem Interview mit Yahoo Style sagte sie: „Als ich jünger war, wollte ich immer eine Bratz-Puppe sein. Ich dachte schon immer, dass Bratz cooler sind als Barbies, vor allem was Mode und Make-Up angeht. Sie hatten eine ehrliche ‚Passion for Fashion‘, viele Mädchen lassen sich auch heute noch von ihnen inspirieren.“ Für diejenigen, die die modische Clique nicht als Kind verehrt haben: Bratz Dolls wurden Anfang der 00er-Jahre als provokante Alternative zu gängigen Barbie-Puppen eingeführt. Sie waren für ihren Street Style bekannt (Pelzwesten, Hosen mit Animalprint, Plateauschuhe) und natürlich für ihr ausgefallenes Make-Up. Jede Puppe hatte zwar ihren eigenen Look, der bestand aber essentiell aus großen, glänzenden Lippen, buntem Lidschatten und dickem Lidstrich. Seit Natalies Tweet versuchen sich immer mehr an den ikonischen Bratz-Looks à la Cloe, Jade, Yasmin und Sasha. Und was als dezente Inspiration anfing, hat sich schnell zu regelrechten Transformationen entwickelt: Die Bratz Make-Up Challenge ruft dazu auf, sich mit Make-Up in die beliebten Puppen zu verwandeln. Die YouTube Promise Tamang und Shaaanxo schaffen es sogar, dass sie von der Puppe kaum zu unterscheiden sind.

Die Puppen selbst sind seit letztem Jahr tatsächlich auch wieder erhältlich. Bis die erste eigene Bratz Make-Up-Kollektion auf den Markt kommt, ist es sicherlich auch nur eine Frage der Zeit.

 

Text: Aylin Yavuz
Bild: Flicker

 

 

Verwandte Artikel