Rankin: Der Anti-Mode Fotograf

vor 4 Wochen

Der neue Bildband Unfashionable von Modefotograf Rankin zeigt 30 Jahre seiner unkonventionellsten Mode Shoots.

Er war einer der ersten Fotografen, der nicht die immer gleichen, dürren Mädchen mit makellosen Gesicht zeigte. Stattdessen fotografierte er Frauen jeder Größe und Alters in einem unverwechselbaren knalligen, manchmal surrealen Stil. Bei ihm konnten die Models ohne viel Makeup und Photoshop ihr Gesicht zeigen. In seinem neuen Buch Unfashionable werden diese Fotostrecken aus 30 Jahren seines Schaffens gezeigt, in denen er immer wieder Konventionen der Modeindustrie sprengte. In den Kapiteln mit den Namen wie „F**k Facetune“ oder „Uncovered“ werden sein humorvoller Sicht auf Mode und Beautyshoots vermittelt. Die Werke beinhaltet Editorials für sein mitbegründetes Magazin Dazed and Confused und AnOther Magazine, mit Bildstrecken von Models wie Kate Moss. Mit Kommentaren von Katie Grand und anderen Models und Stylisten, die persönliche Erfahrungen mit Rankin schildern, wird ein kleiner Einblick in 30 Jahre Anti-Mode Shoots des amerikanischen Fotografen gewährt.

 

Bilder:PR

Verwandte Artikel

Lamy zieht in SoHo ein

Szeneviertel, Creative-Hub, Fashionmekka – im New Yorker Stadtteil SoHo hat der deutsche Schreibgeräte-Hersteller Lamy die Eröffnung seines neuen Concept-Stores gefeiert.


Warning: strtolower() expects parameter 1 to be string, object given in /homepages/22/d453133884/htdocs/fraeulein-2016/wp-content/plugins/advice-wp-2.7/inc/advice-hooks.php on line 57