Stella’s Nachhaltigkeit

vor 3 Wochen

Stella McCartney´s neue Eyewear Kollektion zeigt erneut das Engagement der Designerin.

Die britische Modedesignerin Stella McCartney ist ihr ganzes Leben schon Vegetarierin und führt seit 18 Jahren ein luxuriöses und zugleich nahhaltiges Modelabel. In ihren Kollektionen verwendet sie weder Pelze noch Leder. Schon ihre Mutter war engagierte Tierschützerin und inspirierte sie dazu ein faires Modelabel aufzubauen.

McCartney arbeitet mit Ansätzen, die es möglich machen Materialien, die aus 50 Prozent erneuerbaren Quellen gewonnen werden, für die Herstellung der Brillen zu verwenden. Die Brillenmodelle die in Zusammenarbeit mit Kering Eyewear entwickelt werden enthalten statt Phthalat, Fasern aus Zellstoff, welche biologisch abbaubar sind.
Was die Designs angeht legt die Designerin besonderen Wert darauf, eine gute Balance zwischen Trend und Zeitlosigkeit zu finden. Sie beschreibt die Brillenkollektion als eher maskulin und klassisch. Mit der fortschrittlichen Denkweise des Labels, geht es nicht mehr nur darum Umweltauswirkungen zu reduzieren, sondern auch einen positiven Beitrag zu leisten. Die Devise lautet mit der Natur, statt gegen die Natur arbeiten.

Bilder: PR

Verwandte Artikel

RAAW

Es wird Zeit für ein Update auf unserem Beauty Shelf.