Weekend Reads zum Wochenende

vor 4 Wochen

Unsere Leselieblinge: es wird politisch, witzig und lehrreich.

Als Mann hätte ich 43.646 Euro im Jahr bekommen, als Frau 31.175 Euro.

markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten. Vergangenen Montag, den 18. März 2019, war der deutsche „Equal Pay Day“. Ein Aktionstag, der symbolisch den Tag markiert, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten.
Mit 21 Prozent ist der deutsche sogenannte Gender-Pay-Gap einer der höchsten unter den Industrieländern. Ein Experiment des vergangenen Jahres bestätigt: Lohnunterschiede sind das Ergebnis einer dominierenden Ungleichbehandlung der Geschlechter. Und 2019 hat sich daran nichts geändert.

„Sie schickten drei Freiwillige, die sich als transgender identifizieren, jeweils als Mann und als Frau ins gleiche Bewerbungsgespräch und wollten so herausfinden, wie groß der Unterschied zwischen den Geschlechtern nach wie vor ist. Für zwei wurden sogar fast identische Lebensläufe entwickelt, trotzdem bekamen beide Personen als Frau und als Mann jeweils völlig unterschiedliche Gehaltsvorschläge.“

Warum, wieso, weshalb?

Fragt ihr euch auch manchmal Dinge, die euch den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf gehen? Warum heißt Stuhl Stuhl?, Wieso tragen Hunde die Bezeichnung Hunde und wieso nennt man sie nicht Katzen?, Warum um Himmels Willen sind die UPS-Wagen so häßlich braun? und warum ist Facebook blau? Zumindest letzte Frage lässt sich jetzt beantworten. Hier erfahrt ihr warum Mark Zuckerberg für das Design von Facebook die Farbe blau und nicht rot, grün oder gelb wählte.

 

68 kleine Dinge, die du tun kannst, um ein besserer Mensch zu werden

Mit diesen 68 Vorsätzen, zumindest mit einigen dieser, sollten wir in das Jahr 2019 starten. Diese Woche war Frühlingsbeginn – ein tolles Ereignis um sich an viele dieser Dinge zurückzuerinnern und um spätestens jetzt etwas in unserem Leben zu ändern.

„59. Konsumiere keine Medien, in denen die Erfahrungen von Frauen kleingeredet werden, in denen Gewalt gegen Frauen positiv dargestellt wird oder in denen überhaupt keine Frauen vorkommen. Es reicht nicht, sich gegen solche Dinge auszusprechen, du musst aktiv dagegen arbeiten, sie erfolgreich zu machen. Unterstütze sie nicht mit deinem Geld oder deinen Klicks. – Dani Beckett“

 

Text: Teresa Löckmann

 

Verwandte Artikel