Die Tate Britain schenkt David Hockney seine bisher größte Retrospektive

vor 4 Jahren

http://www.artchive.com/artchive/h/hockney/hockney_bigger_splash.jpg11113199476_67143222e0_o6783441632_0a4a281247_o

„Just because I’m cheeky doesn’t mean I’m not serious.“ Der rebellische, britische Künstler David Hockney wird von der Tate Britain in London dazu eingeladen eine noch nie zuvor gesehene Retrospektive zu zeigen.

London is calling! Bucht jetzt schon eure Tickets, denn der einflussreichste Künstler Großbritanniens feiert seinen 80. Geburtstag im Tate Britain. Das britische Museum wird 2017 die größte Retrospektive präsentieren, die es je über David Hockney gegeben hat. Mehr als 160 Kunststücke werden erwartet, darunter sowohl Gemälde und Fotografien, wie auch Videos und Zeichnungen. Die letzte Hockney Retrospektive wurde 1988 im LACMA in Los Angeles gezeigt.

Hockney nähert sich auch der Technologie. Seitdem der Künstler wieder in Kalifornien lebt, fertigt er einige seiner Zeichnungen auch auf seinem Ipad an. Auch diese Arbeiten werden nächstes Jahr in London zu sehen sein. Einige der Kunstwerke, die in seiner Retrospektive präsentiert werden, wurden noch nie zuvor ausgestellt. Die Retrospektive wird in chronologischer Reihenfolge gezeigt und fängt mit seinen ersten homoerotischen Bildern aus den Jahren 1960/61 an, die während seiner Zeit als Student entstanden sind. Gezeigt werden Porträts von Familie und Freunden, aber auch Selbstporträts. Im Rahmen der Ausstellung werden zudem seine Aufnahmen berühmter kalifornischer Schwimmbäder mit sonnenbadenden Schönlingen, wie auch die beeindruckenden Landschaftsbilder seiner Heimat Yorkshire im Pop-Art Stil ausgestellt.

Die Tate Britain ist der perfekte Ort für diese besondere Ausstellung, da sie zwei der berühmtesten und beliebtesten Gemälde des Künstlers besitzt – das ‚A Bigger Splash’ und ‚Mr and Mrs Clark and Percy’. Der Ausstellungsort bietet Besuchern zudem die Gelegenheit den neuen Anbau der Tate zu entdecken. Der moderne Teil des Museums vergrößert sich nämlich am 17. Juni 2016 mit der Eröffnung des neuen Turms, der von den zwei Schweizer Star-Architekten Herzog & De Meuron entworfen wurde.

Die Ausstellung ist in Kooperation mit der Tate Britain, dem Centre Pompidou und Metropolitan Museum entstanden. Die Retrospektive wird also bald auch Pariser und New Yorker verzaubern können, das sie nicht nur in London, sondern auch in der französischen Hauptstadt und dem The Big Apple präsentiert wird.

Und auch wenn die Aufregung jetzt schon groß ist, heißt es leider noch 338 Tage warten!

Die Ausstellung findet vom 9. Februar bis zum 29. Mai 2017 im Tate Britain, London statt.

Alle Bilder via Flickr.com

Verwandte Artikel