Fotografie der Woche: Zeitgenössische junge chinesische Fotografie in Leipzig

vor 3 Jahren

Bildschirmfoto 2016-07-06 um 16.55.52 SimChiJin wang ningde_polarized cloud_3 XiaoxiaoXu_05

Das China von heute ist geprägt von Transformation und Turbulenzen. Bis zum 10. Juli zeigt das Kunstkraftwerk Leipzig noch eine Ausstellung zu zeitgenössischer, chinesischer Fotografie. 

Leicht gekrümmt, dem Rücken zur Kamera, vor einem mintgrünen Berg aus Textilienfasern in Form einer weichen Wolke, sieht man eine Fabrikarbeiterin, die ihrer Tätigkeit nachgeht. Durch das anmutende Material und den rosa Elementen am Bildrand, vom grün kontrasiert, wirkt die Szene auf den ersten Blick beseelt und träumerisch. Xu Xiaoxiao, eine chinesische in Amsterdam lebende Fotografin, portraitiert hier eine Fabrikarbeiterin einer Sexpuppen-Maschinerie.

Die Kontraktion und Komplexität der gegenwärtigen, chinesischen Lebensrealitäten sind gängige Bildsujets zeitgenössischer, junger Fotografen aus China, wie auch bei Xu Xiaoxiao. In der Ausstellung „Flying High. Young Chinese Photography“ im Leipziger Kraftwerk werden verschiedene Arbeiten zu diesem Thema gezeigt. Von Porträtfotografie bis zu Videoarbeiten und experimenteller Spielart mit dem Medium Fotografie, präsentiert die Ausstellung einen spannenden Querschnitt zeitgenössischer chinesischer Künstler.

Bild 1: Xu Xiaoxiao/Ausstellung Flying High
Bild 2: Sim Chi Yin: Dying to Breathe – ein Kurzfilm über die wahren Kosten des Goldes
Bild 3: Wang Ningde: Form of Light – Polarized Cloud No.3
Bild 4: Xiaoxiao Xu: She Huo

Beitrag: Samira Ghoualmia

Bis zum 10. Juli ist die Ausstellung im Kunstkraftwerk Leipzig, in der Saalfelder Str. 8b in Leipzig-Plagwittz noch zu sehen. Öffnungszeiten: 7.-10.7.: 13-18 h, Eintritt frei.

Verwandte Artikel