Fotograf to watch: Bobby Mandrup

vor 3 Monaten

Die naurbelassene Seele Dänemarks fängt Bobby Mandrup in seinen Porträtbildern ein, die durch seinen außergewöhnlichen Blick von einem simplen Momenten zur Poesie werden.

„To me a photo doesn't have to be precise in its expression or in its story.“

Fließend – so lassen sich die Fotografien von Bobby Mandrup beschreiben. Nicht nur, weil der dänische Fotograf oft mit dem Element des Wassers spielt, sondern auch, da seine Bilder einen Augenblick einfassen, der Teil einer Bewegung ist. Die Fotografien zeigen keinen Stillstand, kein eingefrorenes Bild, sondern einen Moment, der aus dem Leben entführt worden ist und an dem wir, durch das Festhalten in einer Fotografie, teilhaben können. Durch Einfluss des natürlichen Lichts wird die, oftmals gezeigte, nackte Haut ein Teil der Landschaft. Früher ganz in schwarz-weiß, sind seine Fotografien heute in einer dezenten Farbpalette gehalten, die ruhig und poetisch wirkt.

Bilder: Bobby Mandrup

Verwandte Artikel

Darf ich mitspielen?

Online-Gaming und E-Sports aus der weiblichen Perspektive. Eine Konfrontation mit dem Sexismus in einer scheinbar modernen Branche.