IKEA Frakta Bag als Pride Edition

vor 3 Wochen

“We know that lockdown will disproportionately effect the LGBT+ community. With many isolated from their support networks, and with Pride celebrations postponed, it has never been more important to show our support and encourage everyone to provide a safe and welcoming space for members of the LGBT+ community and ‘be someone’s home’“

Der Juni ist einer der wichtigsten Monate der LGBTQ+ Community. Es ist unser Monat Visibility zu zeigen. Zu Zeigen, dass wir zur Gesellschaft gehören und stolz auf uns und unsere Sexualität sind. Und das wissen auch viele Brands. Die Debatte, inwiefern „Pride“ ausschließlich für kommerziellen Zwecke genutzt wird ist groß, denn Brands wie H&M, Absolut Vodka oder Nike haben da schon mitgemacht. Ja, LGBTQ+ Visibility ist mehr als ein Marketing-Tool, aber ganz ehrlich? Vielleicht erreichen wir so auch die dümmsten, indem wir einfach überall eine Pride-Flagge zeigen. Brands wie H&M nutzen die Editionen nicht ausschließlich um auf den Wagen aufzuspringen, sondern spenden auch einen Prozentsatz an Non-profit LGBTQ Organisationen.

Dieses Jahr können wir im Juni keine Farbe zeigen. Aufgrund der Covid-19 Pandemie ist es nicht möglich auf die Straße zu gehen, die Regenbogenflagge zu hissen und zu zelebrieren. Gerade in Zeiten wie diesen, benötigen wir Support von diesen Kollaborationen. Der Schwedische Möbelhersteller IKEA sieht dies genau so und launched exklusiv morgen, dem 15.Mai, eine limitierte Version der ikonischen FRAKTA Bag. Und das passend zum internationalen Tag gegen Homo-, Trans- & Biphobie am 17.Mai, sowie dem Pride Monat im Juni.  Alle Gewinne werden an lokale LGBT + -Initiativen & Wohltätigkeitsorganisationen vergeben, die von IKEA-Filialen in Großbritannien und Irland ausgewählt wurden.

Text: Fabio Pace

Bild: IKEA 

Verwandte Artikel