Fräulein Liebling: Margiela Schuhe

vor 2 Wochen

Socken in offenen Schuhen galten lange als modisches No-go. Das war einmal.

Woran könnte man einen Margiela Schuh besser erkennen, als an der gespaltenen „Tabi“-Zehenpartie? Mit flachem Absatz, schwarzen Schnüren zum Hochbinden und laminiertem Leder in Silber sind diese Schuhe nicht nur ein Hingucker der ganz besonderen Art – sie sind auch noch praktisch! Denn sie lassen sich auf zwei verschiedene Weisen tragen: Einmal mit knöchellanger Einlage und einmal ohne.

Verwandte Artikel