Liebling des Tages: Welana – Äthiopische Tücher für die Ewigkeit

vor 4 Jahren

Fraeulein-Magazin-Welana Fraeulein-Magazin-Welana Fraeulein-Magazin-Welana Fraeulein-Magazin-Welana Fraeulein-Magazin-Welana

Handgewebte Fair-Trade-Tücher, inspiriert von der Schönheit äthiopischer Textilkultur.

Im Zeitalter der Massenproduktion und unseres unersättlichen Konsumrausches, ist es schön zu beobachten, dass seit den letzten Jahren ein immer größeres Bewusstsein für unsere Umwelt und faire Arbeitsbedingungen wächst, sowohl auf Seiten der Kunden als auch auf Designer- und Produzenten-Seite. So setzen nach und nach immer mehr große Modehäuser und kleine Labels zunehmend auf Nachhaltigkeit bei der Herstellung ihrer Produkte. Ein besonderes Social Business in der deutschen Modeszene, über das wir vor wenigen Wochen gestolpert sind, ist Welana.

Das junge Start-Up aus Berlin wurde vor etwa einem Jahr von Welella Negussie und Anna Papadopoulos gegründet, mit der Intention ethisch korrekte Textilien zu fairen Konditionen zu produzieren. Die Idee zu Welana entwickelte sich nach einer längeren Reise der beiden Freundinnen durch Afrikas schönes Äthopien. Inspiriert von der Schönheit und Tradition des ostafrikanischen Landes, von dessen Zauber und reicher Kultur sowie der besonderen Handwerkskunst, designen die beiden Wahlberlinerinnen seit 2015 Tücher aus natürlicher, äthiopischer Baumwolle und Eri Seide. Dabei werden die schönen Textilien von lokalen Webern und Weberinnen in sorgfältiger Handarbeit und unter fairen Bedingungen hergestellt. Ein wichtiger Punkt der außerdem im Fokus der Welana-Gründerinnen steht, ist ihr Reuse & Recycle Programm. Sollte einer der Schals einen Fehler aufweisen, soll dieser nicht einfach in der Mülltonne landen, sondern wieder neu verarbeitet werden.

Die Schals von Welana sind wahre Schätze für die Ewigkeit. Zeitlose Lieblinge, versehen mit äthiopischen Besonderheiten. Die Tücher können dank ihres großzügigen Umfangs ganz vielseitig verwendet werden, umgebunden als wärmender Schal oder eine Art Poncho, aber auch als leichte Decke für das heimische Sofa.

Wer mehr über Welella Negussie und Anna Papadopoulos und ihr Herzprojekt Welana erfahren möchte, kann hier auf ihrer Webseite nachlesen.

Bilder: Welana

Verwandte Artikel