Lieblingsmusik von Patrice

vor 6 Jahren

Was hören Musiker und Künstler, wenn sie nicht gerade eigene Musik machen? Die Frage stellen wir uns gerne in der Fräulein-Redaktion. Also haben wir diese Woche den Sänger und Songwriter Patrice gefragt, welche Titel bei ihm derzeit auf der Playlist stehen.

Schon der Titel seines siebten Albums Life’s Blood verrät, dass es dem Künstler um mehr geht, als rein Musik zu machen. Seine Songs sind eine kreative Auseinandersetzung mit Dingen, die um uns herum passieren. Sie sind Ausdrucksmittel und Sprachrohr. So zeigt der Sänger mit Life’s Blood einen kritischen Blick auf die Gesellschaft und das Weltgeschehen. Der Künstler möchte mit seiner Musik Menschen inspirieren, vielleicht auch Denkanstöße geben, vor allem im Hinblick auf das Hier und Jetzt, einer Zeit, in der die Medien stets von rechtspopulistischen Gedanken berichten, die viele von uns ohnmächtig zurücklassen. Life’s Blood ist am 29.9.2016 über Supow Music erschienen. Seit dieser Woche ist Patrice auf Deutschlandtour. Welche Songs er derzeit besonders gerne hört, seht ihr hier:

Buju Banton
„Thematisch passend zur heutigen Zeit. Bester Reggae der Post-Marley Generation. Sozuasagen der „leader of the new school“.“

Bob Marley – „The Heathen“
„Passt zum Vorgänger. Buju hat sich die musikalische Untermalung von diesen Track hier ausgeliehen. „The Heathen“ ist auf dem Exodus Album von Bob Marley, mit dem der Künstler offiziell zum Artist des Milleniums gekrönt wurde. Ich finde auch, das es eines seiner besten Alben ist.“

Max Romeo – „One Step Forward“
„Wie der Songtitel schon sagt: „One step forward… Two steps backward“ gehe ich auch mit dieser Wahl auf unsere gegenwärtige Zeit ein. Denn so fühlt es sich im Moment an.“

Dillinger – „Marijuana in my Brain“
„God Bless California“

Amy Winehouse – „Some Unholy War“
„Amy ist unser letzter Rockstar. In diesem Song die perfekte Frau.“

Konni Kass – „Surrender“
„Habe ich letztens entdeckt und fands voll schön.“

Son Little – „Cross my Heart“
„Bester Song. Toller Künstler. Es gibt viel Gutes von ihm.“

Abra – „Come 4 Me“
„Ich liebe dieses Lied. Es ist leider nur ein Intro und somit etwas kurz. Wenn man die Loop-Funktion anmacht, für etwa 7 Minuten oder so, dann macht das Spaß.“

Denzel Curry – „Ultimate“
„Vielversprechendstes neues Rap-Release in meinen Augen. Swagged out conscious Rap mit der energetischen Macht des Frühlings.“

Afrotronix – „Petit Pays“
„Man kennt kaum Musik aus Tchad. Das sollte sich ändern. Afro-Futurismus ist ein bisschen die Wahrheit!“


Foto: Barron Claiborne

Verwandte Artikel