Loretta Lynch hat einen Traum

vor 3 Jahren

Fraeulein-Magazin-Loretta-Lynch Fraeulein-Magazin-Loretta-Lynch Fraeulein-Magazin-Loretta-Lynch

Die amerikanische Justizministerin Loretta Lynch stellt sich machtvoll gegen ein diskriminierendes Gesetz aus North Carolina und erinnert dabei an die großen Opfer der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung.

Als Loretta Lynch am Nachmittag des 9. Mais in einem schmucklosen Raum des Washingtoner Justizministerium vor die Presse trat, ahnte noch niemand, dass ihre Rede historisch sein würde.

Der Anlass von Lynchs Auftritt war ein Gesetz aus North Carolina, welches Transgender Männern und Frauen untersagt hatte, öffentliche Toiletten entsprechend ihres selbstgewählten Geschlechts aufzusuchen  – der sogenannte North Carolina public facility and private security act.

Die öffentliche Kampagne war dreckig. Transgender Männer seien eine Gefahr für die Sicherheit „normaler“ Frauen hieß es. Das Gesetz wurde angemahnt, North Carolina ging daraufhin vor Gericht und verklagte das Justizministerium. So der Stand vor Lynchs Rede.

Lynch bezichtigte North Carolina daraufhin der staatlich finanzierten Diskriminierung und kündigte ihrerseits eine staatliche Bürgerrechtsklage gegen den Bundesstaat an, welche die Implementierung des Gesetzes verhindern soll. Außerdem würde die Kürzung von öffentlichen Geldern erwogen. Soweit das legale Prozedere. Doch Loretta Lynch ging noch viel weiter.

Sie stellte den Protest der LGBT Gemeinde in direkten Zusammenhang mit der Amerikanischen Bürgerrechtsbewegung – und so mit dem Kampf gegen die Diskriminierung auf Grund von Hautfarbe, Geschlecht oder Religion. „Als Gesellschaft und Nation haben wir die Aufgabe Minderheiten zu beschützen“, erklärte Lynch mit Pathos in der Stimme. Dies seien die Werte, auf denen Amerika gegründet sei.

In offensichtlicher Opposition zum Wahlkampf eines Donald Trump sagte Lynch: „Dies ist nicht die Zeit sich von der Angst vor dem Fortschritt leiten zu lassen. Lasst uns die amerikanischen Werte von Inklusion, Empathie und Weltoffenheit aufrecht halten und uns niemals gegen unsere Nachbarn, die eigene Familie und unsere Mitbürger wenden – nur weil sie einem Drang folgen, der sie erst menschlich macht.“

Die komplette Rede von Loretta Lynch findet ihr hier:

Foto Credit (Mädchen mit Protest-Schild): Diana Davies. Courtesy of the New York public library
BU: All Power to the People Aktivistin während der Weinstein Hall Demonstration, 1970 NY City

Verwandte Artikel