Charity Project: Shotview & Pietà

vor 4 Wochen

Limitierte T-Shirts mit Aufnahmen renommierter Fotografen unterstützen minderjährige Strafgefangene in Lateinamerika.

In Zusammenarbeit der Creative Agency SHOTVIEW und der Mode-Marke PIETÀ wird eine limitierte Auflage von T-Shirts gelauncht, welche ausgewählte Werke renommierter Fotokünstler zieren. Unterstützt werden damit minderjährige Strafgefangene in lateinamerikanischen Gefängnissen, die ewig auf ihre Freilassung warten, weil sie nicht über die finanziellen Mittel verfügen, um sich einen Anwalt leisten zu können. Sie sitzen meistens wegen Bagatelldelikten ein.

Die Besitzerin der berühmten Foto Agentur SHOTVIEW, Kozva Rigaud, kommt aus Peru und möchte die Brand PIETÀ bei ihrer Arbeit unterstützen. Dafür hat sie unglaublich kreative und berühmte Künstler ins Boot geholt. Mit untrüglichem Gespür für Harmonien und Spannungen, Farben und Formen entwirft der französische Künstler Alex Aikiu mit den Fotografien von Horst Diekgerdes, Ronald Dick, Peter Rigaud, Jacob John Harmer, Caroline Macintosh, Lucian Bor, Roman Göbel, Alex Aikiu und Daniel Roche Sammlerstücke.

Die Marke PIETÀ wurde von Thomas Jacob gegründet, einem französischen Designer, der nach Lima zog, um die dortige aufkeimende Designszene zu erkunden. Beim Besuch eines Gefängnisses in Lima packte Jacob die Idee, Insassen an Kleidungsprojekten arbeiten zu lassen, nachdem sie Nähmaschinen fanden, die dort nicht benutzt wurden.

Seitdem produziert PIETÀ in dem berüchtigten Gefängnis von Lurigancho in Lima. Dabei zeigt die Brand Auswege aus dem kriminellen Milieu und ermöglicht es den Insassen, auch während der Haft ihre Familien finanziell zu unterstützen.

Das Projekt launcht offiziell im September 2019 im Online Store.

 

Bilder: PR

Verwandte Artikel