„Surviving R. Kelly“

vor 7 Monaten

Neue TV-Dokumentation gibt Frauen eine Stimme.

Nach jahrelangen Anschuldigungen gegen den Musiker aufgrund sexueller Übergriffe, gibt die TV–Dokumentation „Surviving R. Kelly“ Opfern nun eine Stimme. Auf dem US-Sender Lifetime, welcher sich vor allem an Frauen richtet, kommen nun zahlreiche Frauen zu Wort, die aussagen, dass der RnB- Sänger sie missbraucht habe. Anschuldigungen der Pädophilie und sexueller Übergriffe an R. Kelly sind schon seit Anfang der 2000er Jahre in den Schlagzeilen. Die Dokumentation bietet zum ersten Mal Frauen eine Plattform, ihre eigene Geschichte zu erzählen. Der Musiker selbst äußerte sich bisher noch nicht öffentlich zu der Dokumentation. Wir hoffen, dass durch die Kooperation mit den Opfern endlich ein rechtmäßiges Urteil ausgesprochen werden kann.

Verwandte Artikel