Traumfotografie

vor 2 Monaten

Mario Testino verzaubert mit seiner Fotoserie

Mario Testino ist als Fotograf weltweit bekannt. Er lichtete unter anderem Kate Moss, Prinzessin Diana und Cara Delevingne ab. Als er im April 2018 um die Welt reiste, entdeckte der 64-jährige eine neue Art, die Fotografie für sich zu nutzen. Inga Griese sprach mit ihm in einem der ersten Interviews, die der in London lebende Künstler seit Anfang 2018 gab.

Testino selbst inszenierte die beeindruckenden Bilder.

[E]s sind meine Kompositionen, und es war ein Lernprozess. Als ich zum Beispiel das erste Mal die Männer fotografierte, die von dem Künstler Horiyoshi III. tätowiert wurden, tat ich, was alle tun würden: Ich machte Porträts. Doch dann ging ich noch ein zweites Mal dorthin, weil ich die Idee hatte, die Körper zu kombinieren. Ich finde es faszinierend, dass man sie jetzt nicht mehr unterscheiden kann. Und es ist natürlich auch eine Hommage an die herausragende Arbeit dieses Künstlers.“

Dabei kam Testino immer wieder auf neue Ideen. Er experimentierte mit sowohl Licht als auch verschiedenen Kompositionen. For forty years I did what people expected me to do…” Anstatt nur als Zuschauer auf seiner Reise teilzuhaben, wollte Testino selbst aktiver Teil seiner Kunst werden. 

“I want to shape and participate."

Den Betrachter*innen seiner Fotografien genau dieses Gefühl zu vermitteln, Teil davon zu sein, ist ihm mit seiner Arbeit mehr als gelungen.

I can imagine that it was a similar approach with the Geishas. What fascinated you about them?

I have always admired Geishas. I like the thought that some things never change – in contrast to today’s fashion. The material of their robes, are so beautiful and perfect. They were not made for one collection, but developed over centuries.

What do the dying flowers stand for?

We tend to look at everything from a youthful perspective, but I ask myself: How far does our appreciation for all of other the things and beings reach? Wilted flowers are more beautiful than fresh ones!

Das gesamte Interview mit Inga Griese und Mario Testino ist ab Sonntag, den 08. September im ICON Magazin (Nr. 6) in der Welt am Sonntag zu finden.

 

 

Text: Maxine Thimm
Bilder: PR

Verwandte Artikel

Dressed to Kill

Wir zelebrieren in diesem nostalgisch-angehauchten Editorial die ikonische Ästhetik der „Groovy 70s“. Ein Hauch Disco, ein bisschen Crime-Drama und jede …