Zazi Vintage x Ethical Fashion Initiative

vor 2 Monaten

Eine Hommage an das afghanische Handwerk.

 

Die Seidenstraße in Afghanistan ist bekannt für ihren Reichtum und ihr kulturelles Erbe. Sie ist umgeben von Geschichte und Kultur, die den Westen und den Osten wie ein Netzwerk einer Handelsroute miteinander verknüpft. Ausgetauscht wurden hier neben Religionen, Philosophien und Technologien auch Seide, die bereits damals zu einem sehr wertvollem Exportgut galt. Durch jahrzehntelange Kriege, ist diese wichtige Verbindung der Gemeinschaft leider angegriffen worden, deswegen ist es mehr denn je an der Zeit, die Tradition in der Seidenstraße wieder aufleben zu lassen. ,,The Silk Road’’ heißt das Programm, das von Jeanne de Kroon in Kooperation mit der Ethical Fashion Initiative (EFI), einer von der Europäischen Union gegründeten Initiative, geleitet wird. 

Zwei verbundene Seelen die aufeinander trafen – Jeanne de Kroon, die schon immer die Verbindung zwischen Mode und Tradition knüpfen wollte und Simon Cipriani, Gründer der EFI, der marginalisierte Handwerker aus Afghanistan mit passenden Konsumenten zusammenbrachte. Der Beginn von EFI startete 2009 als Simon, den Korogocho Slum besuchte und sich der Möglichkeit annahm Mode mit traditionellem Handwerk zu vereinen. Das Projekt wurde seitdem auch in Burkina Faso, Mali, Ghana, Haiti, Äthiopien, Nepal, Kambodscha, Tadschikistan sowie in Usbekistan und der Elfenbeinküste umgesetzt. Die Arbeit des EFI Gründers trägt Heute zu einem sehr wichtigen Wachstum der globalen Bewegung für ethische Lieferketten der Modebranche bei.

Als Jeanne und Simon sich kenne lernten entstand eine Mission zur Unterstützung der Entwicklung Afghanistans mit dem Ziel bis zum Ende 2020 neue Arbeitsplätze und nachhaltige Lebensgrundlagen für über 2000 Rückkehrer, Binnenvertriebe, potenzielle Migranten, Bauern und marginalisierte Handwerker aus Afghanistan zu schaffen. Dies geschieht durch ein Netzwerk aus technischem Fachwissen und Marktverbindungen, die zu menschenwürdigen und fairen Arbeitsbedingungen beitragen.

In Afghanistan arbeitet EFI mit dem Hersteller der Kollektion ZAZI x EFI ,,Zarif Design’’ zusammen. Teil des Unternehmens sind 50 afghanische Mitarbeiter, die einheimische Seide aus Afghanistan und Usbekistan auf eine traditionelle Weise zu wunderschönen Kleidungsstücken verarbeiten. Hoffnung auf Frieden und Gemeinschaft trägt jedes einzigartige Stück hinaus in die Welt. Jeder Verkauf generiert angemessene Löhne und eine Existenzgrundlage für alle die am Produktionsprozess beteiligt waren, besonders für Rückkehrer und Migranten.

 

Bilder: PR

Verwandte Artikel