Netflix‘ Top 5 Serien über Female Empowerment

vor 6 Monaten

Amerikanisches Streaming-Abo sei Dank, es lasse sich über starke Frauen auf dem Bildschirm sprechen.

Wer versucht im deutschen TV echte Schauspielkunst zu finden hat es schon mal schwer – noch komplizierter wird es, wenn es um die Abbildung von Klischee freien Charakteren geht. Die Türkin im Kopftuch putzt Toiletten. Der Russe ist ein Rüpel. Die Schwarze is  eine temperamentvolle Sexbombe. Storytelling? Feige, Langweilig, Unlustig. Geschlechterverhältnisse? Erich Küchenhaff sagte in den 1970ern „Männer handeln, Frauen kommen vor,“ so wirklich viel hat sich daran nicht geändert – das belegt sogar eine Studie des Medienforschungsinstituts der Universität Rostock.

Switch ich Netflix an, eröffnet sich mir eine virtuelle Welt voller selbstermächtigender Frauen, Queers, PoC und Männer, die nicht nur entweder starker Kommissar oder sexy Arzt, sondern auch mal sensible Psychopathen sind. Warum es diese Diversität brauch? Weil wir in unseren Köpfen nur schwer zwischen Fiktion und Realität unterscheiden können und Vorurteile und Selbstbilder sich über die Mattscheibe verfestigen.

Falls du es also noch nicht geschafft hast diese Netflix-Serien großartiger Go Girls zu schauen, wird es höchste Zeit.

1. Nola Darling (She’s Gotta Have It)

ein Remake des 1986er Films über den Freigeist Nola Darling, die zwischen drei Liebhabern hin- und hergerissen über Freiheit, Frauenbilder und Sex philosophiert und gleichzeitig die Sichtbarkeit außergewöhnlicher PoC stärkt.

 

2. Die Telefonistinnen (Cable Girls) 

Auch wenn der Titel nicht den Anschein erweckt – Die Telefonistinnen läuten eine Revolution ein. Der Kampf vier spanischer Frauen, die die an sie gestellten Erwartungen von Ehe, Kindern und Haushalt zu sprengen.

 

3. Girl Boss

Es läuft nicht gut für die Anfang 20-Jährige Sophia – doch wer nicht wagt … Verrückt und eigensinnig schafft sie es aus ihrer Leidenschaft für Vintage-Mode ein Geschäft zu machen.

 

4. Dear White People

Die Protagonistin Sam ist nicht nur eine selbstbestimmte Frau, die weiß wie sie mit Machos umzugehen hat, sondern auch Radiomoderatorin und Aktivistin, die, auf teils sarkastische Art, ihre Zuhörer über den Rassismus ihres Landes aufklärt.

 

 

5. Jessica Jones

Marvel’s feministische Superheldin – das knallt im wahrsten Sinne. Als traumatisierte Privatdetektivin will sie ihren Peiniger aufspüren. Was bedeuten sexuelle Übergriffe, warum lassen sie die falschen Personen beschämt und wieso schweigen alle? #Metoo goes Netflix.

 

Verwandte Artikel