5 Tipps wie wir unsere Ziele besser verfolgen

vor 8 Monaten

Bekämpfe die Dämonen des Chaos und verwirkliche endlich dein Ziel. Worauf wartest du?

Manchmal zieht es uns in 1000 Richtungen – wir fühlen uns überwältigt von dem, was wir tun könnten, geplagt von dem, was tun müssen und abgelenkt von dem, was uns täglich umgibt. Wir erfinden Gründe, warum es sich gerade nicht lohnt, es zu spät ist oder wir keine Zeit haben – alles aus der Angst vor dem Scheitern. Doch selten kommen große Errungenschaft ohne anfängliche Rückschläge aus. Trial-and-Error – das heißt nicht nur Fehlschläge auf dem Weg zum Erfolg in Kauf zu nehmen, sondern sie als Teil der Lösung zu sehen. Also zur Seite mit der Angst und fang an!

 

1. Beginne mit Meditation

Vorbereitung ist alles – um deine Konzentration auf das Wesentliche zu lenken brauchst du ein ausgeruhten und freien Kopf. Zehn Minuten am Tag reichen mehr Energie und Fokus zu haben. Headspace ist eine tolle App, die hilft den Einstieg zu finden.

2. Formuliere ein konkretes Ziel und schreibe es auf

Das A und O ist ein konkreter Plan, an den du dich halten kannst. Nehmen wir das Beispiel: Meditation. Sich vorzunehmen zu meditieren, weil man irgendwie ausgeglichener werden will, ist nicht sonderlich spezifisch. Sich jeden Tag um 9 Uhr morgens zehn Minuten einzurichten, um kurz in sein Zen zu tauchen ist wiederum eine genaue Aufgabe, die man auch umsetzen kann – sonst sucht dein rationaler Verstand nach 100 anderen Optionen, den Plan umzusetzen und du verfällst in Paralyse.

3. Blockiere dir Zeit für dein Ziel

Auch hierbei geht es wieder darum Ablenkungen zu eliminieren und mehr Konzentration zu haben. Blockiere dir ein Zeitfenster für dich selbst und schalte alles ab was du nicht brauchst. Meistens ist es dafür auch besser aus dem Haus zu gehen, sonst fällt einem plötzlich auf wie schmutzig die Fenster sind oder unordentlich der Kleiderschrank – wenn Fensterputzen oder Schrankaufräumen nicht dein Ziel ist – geh raus und schaffe dir einen optimalen Arbeitsplatz.

4. Suche dir einen zuverlässigen Partner

Studien haben bewiesen, wenn du deine Ziele mit anderen teilst, ist es wahrscheinlicher sie auch zu erreichen. Zum Einen tritt dein Pflichtbewusstsein stärker in den Vordergrund, wenn du dich an Verabredungen halten musst, zum Anderen macht es häufig einfach mehr Spaß. Zum Beispiel ins Fitnessstudio zu gehen ist zu zweit wesentlich motivierender als alleine, aber auch bei einer geschäftlichen Vision, in der man sich mit seinen Fähigkeiten und Wissen ergänzt, hilft die Partnerarbeit.

5. Es ist nie zu spät

Auch wenn es häufig 100 Gründe gibt, warum dein Ziel aussichtslos scheint – wenn man sich umhört gibt es doch nur wenige Beispiele von Geschichten,  in denen Menschen – egal welchen Alters, Talents, Gewichts oder Einfalls – erfolglos oder verspottet blieben. Wie sagt man so schön: It’s either a blessing or a lesson!

 

Bild: John Towner

Verwandte Artikel

7 unterschätzte Reiseziele

Unbesiedelte Perlen in Osteuropa oder paradiesische Inseln im Pazifik, die nur wenige kennen. Warum Urlaub fernab von touristischen Hotspots viel …


Warning: strtolower() expects parameter 1 to be string, object given in /homepages/22/d453133884/htdocs/fraeulein-2016/wp-content/plugins/advice-wp-2.7/inc/advice-hooks.php on line 57