Viola Beuscher – Handgemachte Keramik aus Frankfurt

vor 3 Monaten

Vor fünf Jahren kam Viola – zunächst eher zufällig – mit dem Töpferhandwerk in Berührung. Doch schnell wurde ihr klar, dass hier etwas entstand, das mehr als nur ein Hobby für sie sein würde.

 

 

Vor drei Jahren entschloss sich Viola dazu, die Keramik zu ihrem Lebensmittelpunkt werden zu lassen. Mittlerweile ist die heute 28-jährige Inhaberin von Viola Beuscher Ceramics, einem erfolgreichen Mini Unternehmen im Frankfurter Bahnhofsviertel mit drei MitarbeiterInnen.

An der Töpferscheibe oder mit den Händen werden hier zeitlose und funktionale Produkte modelliert. Der Fokus von Viola Beuscher Ceramics liegt dabei „auf allem, was auf den Tisch kommt“: Teller, Becher, Schalen, Vasen und mehr.

Bei Design und Formgebung lässt sich Viola vor allem von den inhärenten Eigenschaften des Tons leiten und hebt diese hervor. Der unverkennbare Stil ihrer Keramik sind somit auch die unebenen Oberflächen, relativ wenig Glasur, ein minimalistisches und zeitloses Design sowie die matten, pudrigen Farben.

Neben individuellen Konzeptarbeiten für Gastronomien und Shops, werden bei Viola Beuscher Ceramics auch eigene und interdisziplinäre Kollektionen entworfen, die in ihrem Online Shop erhältlich sind.

 

Text: Maleen Harten

Bilder: Diana Pfammatter

 

 

 

 

Verwandte Artikel

Japan in Frankfurt

Zum 19. Mal lädt das Nippon Connection Filmfestival ­in Frankfurt am Main ein. Ein filmischer Einblick in die Kultur Japans.