Agnona: Closing in

vor 4 Jahren

Der, zum Launch der SS17-Kollektion veröffentlichte, Kurzfilm macht mit leichten Kleidern und idyllischer Kulisse, Lust auf Sommer.

Agnona präsentiert die aktuelle Frühjahr/Sommer 2017-Kollektion mit einem neuen Kurzfilm. Closing In, von Regisseur Ferdinando Cito Filomarino, zeigt Model und Schauspielerin Malgosia Bela in der Hauptrolle an der Seite von Stanislas Merhar.

Bereits zum zweiten Mal arbeiten das italienische Modehaus und der Regisseur zusammen. Die Inspiration dafür bekommen sie aus berühmten Filmklassikern. Während der Film der letzten Saison, Await, seine Inspiration von Luchino Viscontis Il lavoro bezog, ist für diese Saison die Museumsszene aus Brian de Palmas Dressed to Kill ausschlaggebend. Filomarino wählte diese Szene aus, weil sie für ihn die perfekte Kombination aus Verführung, Spannung und Style ist.

„Mein Ziel ist es, Kino und Mode zu verbinden, um das Agnona Kleid lebendig und zum Kernpunkt der Geschichte zu machen“, so der Regisseur.

Model Malgosia Bela trägt in dem knapp vierminütigen Kurzfilm zwei verschiedene Kleider. Ein leichtes, weißes Sommerkleid mit zartem Blumenmuster und großem Rückenausschnitt und ein in verschiedenen rosa Tönen gemustertes Crêpe-de-chine Kleid mit farblich abgestimmten Taillengürtel und Handtasche. Die Kollektion balanciert auf einem Grad zwischen Romantik und Sinnlichkeit. Abgerundet wird dieses Bild wenn Bela in der letzten Szene einen beigefarbenen Cashmere double-face Mantel über das leichte Kleid wirft.

Für Simon Holloway, Creative Director von Agnona, ist Bela die Inkarnation der Agnona-Frau, die Eigenschaften wie Eleganz und Stärke miteinander verbindet.

Schauplatz des Filmes ist die Villa Panza, ein Museum für moderne Kunst, unweit von Mailand in Varese gelegen. Closing In erzählt die Geschichte eines Treffens zwischen einer Frau und einem Mann, die sich in einem Zusammenspiel aus Blickkontakt und ungesagten Worten, in einer Atmosphäre zwischen seltenen Gemälden und imposanten Skulpturen, begegnen.

Die 1953 in Italien gegründete Marke hat insgesamt 17 Läden weltweit. In Deutschland ist die Kollektion in der Berliner Angola Boutique, am Kurfürstendamm 188-189, erhältlich.

Foto: Agnona

Kultur

Weekend Reads

Gay loneliness. Ruth E. Carter. Graphic t-shirts. The Keir Starmer effect. Whatsapp groups. And many more.

Verwandte Artikel