Ausstellungstipp: Die Fotografiesammlung der Carla Sozzani

vor 6 Monaten

„Between Art & Fashion. Photographs from the Collection of Carla Sozzani“ eröffnet am 01. Juni in der Berliner Helmut Newton Stiftung. Neben über 200 ausgewählten Fotografien aus Sozzanis persönlicher Sammlung – der ehemaligen Chefredakteurin der italienischen Elle und Vogue – werden auch über 30, teilweise unveröffentliche Porträts von Alice Springs zu sehen sein.

Nicht nur mit ihrer Führungsposition in der Magazinlandschaft hat sich Carla Sozzani in den letzten Dekaden einen Namen gemacht. Ihr feines Gespür für Fotografie, ständig erweitert durch ihr sternenbesetztes Netzwerk, führte zu einer leidenschaftlichen Privatsammlung an Werken, die sie nun seit fast schon 30 Jahren mit der Öffentlichkeit teilt – kein Wunder, dass ihre Galerie in Mailand zu einer Institution geworden ist, welche auf Hunderten von Ausstellungen mit Arbeiten von Künstler*innen wie Annie Leibovitz, David Bailey, Hiro oder David LaChapelle zurückblicken kann.

Für ihre kommende Berliner Ausstellung in der Helmut Newton Stiftung wählte Sozzani nun vornehmlich Werke aus vier besonderen Kooperationen mit Paolo Roversi, Sarah Moon, Bruce Weber und Helmut Newton aus – natürlich Ikonen der Modewelt. Während sie Schwarzweißaufnahmen und eine gewisse Zeitlosigkeit schon immer präferierte, ist das thematische Augenmerk der Italienerin jedoch sehr viel breiter gefächert. Ihre inzwischen 1000 Werke umfassende Sammlung behandelte sie eher wie eine Dokumentation für die vielen Stationen ihres schillernden Lebens: ihr erstes erworbenes Bild ist etwa ein Irving-Penn-Porträt von Einheimischen in Papua Neuguinea und symbolträchtig für ihre vielen Reisen nach Afrika; zweimal jährlich veranstaltet sie dazu Ausstellungen zu Architektur und Design, u.a. zur Arbeit von Carlo Mollino, Verner Panton oder Yayoi Kusama.

Im Kontext von Sozzanis Sammlung wird auch – anlässlich ihres 95. Geburtstages am 3. Juni – Raum für eine Hommage an June Newton alias Alice Springs geschaffen: die ausgebildete Schauspielerin und Frau an Helmut Newtons Seite hatte sich seit den 1970er Jahren ein eigenes fotografisches Oeuvre mit besonderem Fokus auf Porträtaufnahmen aufgebaut, welches nicht minder mit Prominenz auftrumpft: abgelichtet hatte sie u.a. Yves Saint Laurent, Karl Lagerfeld, Billy Wilder, Diana Vreeland und die Hell’s Angels.

„Between Art & Fashion. Photographs from the Collection of Carla Sozzani“ + „Alice Springs. Portraits“ feiert am 1. Juni 2018 Eröffnung und wird bis zum 18. November 2018 in der Helmut Newton Foundation zu sehen sein.

 

Bilder (1. Reihe): Mario De Biasi/Paolo Roversi/Arthur Elgort/Sarah Moon/Erwin Blumenfeld

Bilder (2. Reihe): Alice Springs

Verwandte Artikel