Der perfekte BH

vor 4 Monaten

Das deutsche Label Aikyou entwirft Fairtrade-Lingerie für Frauen mit kleinen Brüsten.

Für Frauen mit kleiner Oberweite kann der BH-Kauf oftmals ziemlich lästig sein. Bügel drücken, Push-ups fühlen sich unnatürlich an und überhaupt sitzt der BH nicht so, wie er eigentlich sollte. Auch Gabriele Meinl und Bianca Renninger sind sich dieser Probleme bewusst, weshalb sie vor einigen Jahren einfach ihr eigenes Lingerielabel Aikyou gründeten.

Aikyou entwirft Schnitte und Formen für kleine Brüste und betont dabei deren individuelle Schönheit, ohne unnötigen Schnickschnack. Zarte Materialien ermöglichen, dass sich die Modelle an den Körper der Trägerinnen anpassen.

Der Name Aikyou ist japanisch und bedeutet „Liebreiz, Liebe und Respekt“ – ein Leitmotiv, von dem sich die beiden Designerinnen auch in der Produktion ihrer Kollektion leiten lassen. Denn Nachhaltigkeit hat oberste Priorität. Die Produktion findet ausschließlich in Europa statt, bei der Fairtrade zertifizierte Biobaumwolle, sowie das in Baden-Württemberg hergestellte Garn verwendet werden, hergestellt unter fairen Bedingungen in Kroatien. Und auch bei der Stofffärbung wird auf Umweltfreundlichkeit geachtet. So wird die Baumwolle ohne hautschädliche Substanzen gefärbt. Des Weiteren sind alle verwendeten Materialien wie auch Verschlüsse oder Versteller nach Oeko-Tex Standard geprüft. Auf die Verwendung tierischer Bestandteile wird außerdem komplett verzichtet, so ist Aikyou zu 100 Prozent vegan. Auch mit den Ressourcen soll bewusst und nachhaltig umgegangen werden. Statt pro Jahr zwei saisonale Kollektionen herzustellen, wird Aikyous Modellpalette stetig um neue Teile ergänzt.

Aikyou ist ein wunderbares Lingerie-Label, das sexy und nachhaltig zugleich ist.

Beitrag: Pia Ahlert
Fotos: Aikyou

Leben

Den Hugenotten sei Dank

Die Frankfurter Grüne Sauce ist ein Klassiker der Deutschen Küche. Dabei macht sie die Kombination aus Kräutern wie Pimpinelle, Sauerampfer …

Verwandte Artikel